So spielt man American Roulette Live

So spielt man American Roulette Live

1/2/2020

Du möchtest dein Glück bei Casino-Tischspielen auf die Probe stellen? American Roulette ist das perfekte Aufwärmspiel für Casino-Neulinge. Es ist eines der einfachsten und beliebtesten Tischspiele, das es in jedem Casino gibt. Unabhängig davon, ob es sich um ein landgebundenes oder um ein Online-Casino handelt.

Man sollte aus seiner Einfachheit jedoch nicht darauf schließen, dass es ein langweiliges Spiel ist. Amerikanisches Roulette hat über Generationen hinweg überdauert und immer wieder bewiesen, dass es sowohl für erfahrene Spieler als auch für Anfänger immer eines der unterhaltsamsten klassischen Glücksspiele bleiben wird. Bevor du damit beginnst, dein hart verdientes Geld zu setzen, ist es besser, wenn du mehr über die Regeln erfährst und darüber, wie man American Roulette spielt, damit du eine bessere Chance hast, zu gewinnen!

Was ist American Roulette?

Das amerikanische Roulette ist eine Variante des klassischen Roulette. Diese Variante ist in den Casinos in den Vereinigten Staaten am beliebtesten. Es ist auch allgemein beliebter in Casinos in Asien und Großbritannien im Vergleich zu seiner europäischen Version, die in Europa erfolgreich ist. 

Die Regeln des American Roulette sind einfach und leicht verständlich. Beim Roulette gibt es ein sich drehendes Rad mit roten und schwarzen Abschnitten, einen Tisch zum Setzen, eine Keramikkugel und die Spieler, die auf die ihnen präsentierten Einsatzmöglichkeiten wetten. Das amerikanische Roulette-Rad besteht aus 38 Kammern, mit Zahlen von 1 bis 36, 0 und 00. Die Zahlen von 1 bis 36 sind abwechselnd auf die roten und schwarzen Kammern verteilt, während die 0 und 00 grün unterlegt sind. 

Der Wetttisch spiegelt die Zahlen auf dem Roulettekessel und einige zusätzliche Sektoren wider, auf die du deine Einsätze platzieren kannst. Das Hauptziel von American Roulette für dich, den Spieler, ist es vorherzusagen, in welche nummerierte Kammer oder in welchen farbigen Bereich die Roulettekugel fällt, wenn sich das Rouletterad dreht. 

Die Grundregeln des Amerikanischen Roulette

Die Regeln des American Roulette sind einfach und unkompliziert. Im Grunde wettet man darauf, wo der Ball landen wird.

Vor jeder Drehung musst du deinen Einsatz in Chips auf die entsprechenden Teile des Roulettetisches setzen. Der Croupier dreht das Roulette-Rad in die eine Richtung und wirft die Roulette-Kugel in die entgegengesetzte Richtung. Wenn das Rad stoppt und das Endziel der Kugel mit deinem Einsatz übereinstimmt, hast du das Spiel gewonnen!  Alle Spieler, deren Wetten gewonnen haben, werden ausgezahlt. Verlorene Einsätze werden vom Tisch genommen. 

Der wahre Nervenkitzel des American Roulette entsteht durch die verschiedenen Wettmöglichkeiten, die du hast. Du darfst nach Belieben deine Strategien ausprobieren. Du kannst deine Chips auf eine einzelne Wette setzen oder sie auf eine Kombination von Wetten verteilen.

Die Arten von Wetten

Die Anordnung der Einsätze auf dem Roulettetisch ist in zwei Bereiche unterteilt: Einzelne Zahlen und Gruppenwetten. Diese umfassen die zwei Schlüsselbereiche für Roulette-Wetten - also die Innen- und Außenwetten. Je nach Art der Wette, in die du deine Chips investierst, variieren die Gewinnchancen und Auszahlungen. Die häufigste Regel, die man sich merken sollte, ist, dass die Gewinnchancen umso größer sind, je mehr Wetten man abschließt. 

Innenwetten

Die Wetten, die man auf die Zahlen platziert, werden als Innenwetten bezeichnet. Du kannst Wetten auf eine einzelne Zahl, benachbarte Zahlen oder kleine Gruppen von Zahlen setzen. Dies sind die verschiedenen Arten von Innenwetten, auf die du beim American Roulette setzen kannst:

  • Straight-Up-Wette - Diese Wette wird direkt auf eine einzelne Zahl, einschließlich 0 und 00, platziert. Die Auszahlung für diese Wette beträgt 35 zu 1.
  • Split-Wette - Man setzt auf zwei benachbarte Zahlen. Der Einsatz wird bei dieser Wette auf der Linie zwischen den benachbarten Zahlen, einschließlich 0 und 00, platziert. Die Auszahlung beträgt 17 zu 1.
  • Straße - Man setzt auf alle drei Zahlen in einer Reihe, um eine Straße zu schaffen. Platziere deine Chips auf der Linie am Ende der Reihe. Die Auszahlung beträgt 11 zu 1. 
  • Eckwette - Platziere deinen Einsatz auf eine Gruppe von vier Zahlen. Hierbei platzierst du deine Chips in der zentralen Ecke, inmitten dieser vier Zahlen. Die Auszahlung beträgt 8 zu 1. 
  • Fünferwette -  Du setzt auf 0, 00, 1, 2 und 3 und platzierst deine Chips an der Ecke von 0 und 1. Die Auszahlung beträgt 6 zu 1. 
  • Linienwette - Du wettest auf eine Gruppe aus sechs Zahlen oder zwei Reihen mit drei Zahlen. Platziere deine Chips an der Ecke, die an die nächsten beiden Reihen angrenzt. Die Auszahlung beträgt 5 zu 1.

Außenwetten

Die Wetten, die man auf die anderen Felder des Rades platziert und die größere Gruppen von Zahlen umfassen, werden als Außenwetten bezeichnet. Dabei handelt es sich um die allgemeineren Wetten. Diese Wetten sind auch die beliebtesten Wetten beim American Roulette, nämlich die Wetten auf Rot oder Schwarz. Dies sind die verschiedenen Arten von Außenwetten, auf die du beim American Roulette setzen kannst:

  • Column Bet (Spaltenwette) - Mit dieser Wette kannst du auf eine ganze Zahlenkolonne setzen. Die Chips werden auf das 2:1-Kästchen am Ende der Spalte gelegt. Die Auszahlung beträgt 2 zu 1. 
  • Dozen Bet (Dutzendwette)  - Man wettet auf eine Gruppe von 12 Zahlen. Die Chips werden auf eines der drei Felder an der Seite des Tisches gelegt, die mit „1. 12“ (Zahlen 1 bis 12), „2. 12“ (Zahlen 13 bis 24) und „3. 12“ (Zahlen 25 bis 36) beschriftet sind. Die Auszahlung erfolgt 2 zu 1.
  • Bet on Color - Man setzt auf alle roten oder alle schwarzen Zahlen. Chips werden auf das Feld „Red“ für die roten Zahlen oder auf das Feld „Black“ für die schwarzen Zahlen gelegt. Die Auszahlung beträgt 1 zu 1. 
  • Gerade oder Ungerade - Man kann auf alle geraden oder ungeraden Zahlen setzen. Chips werden bei allen geraden Zahlen auf das Feld „Even“ oder bei allen ungeraden Zahlen auf das Feld „Odd“ gelegt. Die Auszahlung beträgt 1 zu 1.
  • Wetten auf Low oder High - Man setzt auf alle niedrigen oder hohen Zahlen. Die Chips werden auf das „Low“-Feld (Zahlen 1 bis 18) oder das „High“-Feld (Zahlen 19 bis 36) gelegt. Die Auszahlung erfolgt 1 zu 1.

American Roulette: Ein Glücksspiel

Die wichtigste Voraussetzung beim Spielen jeder Variante von Roulette ist eine gute Portion Glück. Es gibt bereits Strategien, die man lesen und lernen kann, um die Gewinnwahrscheinlichkeit zu erhöhen, aber in einem Glücksspiel wie Roulette gibt es keine absolute Gewinnstrategie.

Alle Einsätze auf dem Tisch, egal ob allgemeine oder spezifische Wetten, haben die Chance, bei einer Drehung des Roulettekessels zu gewinnen. Logischerweise haben Außenwetten höhere Gewinnwahrscheinlichkeiten, weil sie mehr Zahlen umfassen, aber das wird durch ihre Auszahlung wieder ausgeglichen. Je spezifischer du wettest, desto höher sind die Auszahlungen. Je mehr Wetten du platzierst, desto besser sind deine Gewinnchancen. Strengen dich also nicht zu sehr an, in jeder einzelne Runde zu gewinnen. Versuche es einfach weiter. Man kann ja nie wissen. Vielleicht ist heute dein Glückstag!

 Wenn du denkst, dass du genug über Amerikanisches Roulette gelernt hast, dann teste dein neu gewonnenes Wettwissen bei Evolution Live American Roulette, Classic Roulette, oder bei European Roulette Pro! Viel Glück!

Erlebe und spiele hier die verschiedene Epochen der Casino-Spiele!

Keine Anmeldung, keine Sorge —Nur Spaß bei Slots.io!

Neueste Nachrichten