Versuchen Sie die Versichungswette (Insurance-Wette) beim Blackjack

Versuchen Sie die Versichungswette (Insurance-Wette) beim Blackjack

2/27/2020

Mit seinen einfachen, schnell und leicht zu erklärenden Spielregeln, ist es nicht verwunderlich, dass Blackjack auch heute noch so berühmt ist. Ein kontroverser Aspekt dieses Tischspiels ist die sogenannte Insurance-Wette (Versicherungswette). Ist es eine Höllenbrut, wie die meisten glauben, oder könnte es ein Engel in Verkleidung sein?

Beim Blackjack besteht das Ziel darin, den Dealer zu schlagen und zwar mit einer Hand die höher ist als die des Dealers oder mit einer Hand im Wert von 21. Jeder am Tisch erhält ein Paar offener Karten, mit Ausnahme des Dealers, dessen zweite Karte verdeckt ausgeteilt wird. Die Spieler zählen den Wert ihrer Hand. Die Karten 2 bis 10 zählen ihren Nennwert. Bube, Dame und König haben einen Wert von 10 und das Ass zählt entweder als 1 oder 11.

Wenn Ihre Hand einen Wert von 21 hat, haben Sie einen Blackjack und gewinnen automatisch 3:2 Ihres Einsatzes. Wenn Ihre Karte einen niedrigen Wert hat, können Sie mit der Ansage “hit” den Dealer veranlassen, Ihnen eine weitere Karte auszuteilen. Wenn Ihre Hand höher als 21 ist, verlieren Sie. Wenn Sie keine weiteren Karten möchten, können Sie bei Ihren Karten bleiben (“stand”). Nachdem alle an der Reihe waren, deckt der Dealer seine zweite Karte auf.

Wenn die Hand des Dealers 16 oder geringer ist, muss er solange eine neue Karte ziehen, bis der Wert über 17 steigt. Wenn die Hand 17 oder höher ist, muss der Dealer bei seiner Hand bleiben. Wenn die Hand des Dealers über 21 liegt, hat er verloren und alle noch übrigen Spieler gewinnen ihren zweifachen Einsatz. Wenn der Dealer nicht überkauft (“bust”), gewinnen alle Spieler mit einer höheren Hand, als der des Dealers, den doppelten Einsatz. 

Was ist eine Versicherungswette

Sie können eine Versicherungswette platzieren, wenn der Dealer als erste Karte ein Ass erhält. Wenn Sie eine Versicherung wählen, setzen Sie darauf, dass der Dealer einen Blackjack erhält. Um eine Versicherung- oder Nebenwette zu platzieren, setzen Sie die Hälfte Ihrer ursprünglichen Wette auf der Versicherungslinie, bevor der Dealer seine andere Karte aufdeckt.

Wenn die Hand des Dealers 21 ergibt, verlieren Sie, aber Ihre Versicherung garantiert, dass Sie eine Auszahlung von 2:1 erhalten und somit den Gesamteinsatz zurückgewinen.

Wenn der Dealer keinen Blackjack erzielt, verlieren Sie Ihre Versicherungswette und fahren mit Ihrer normalen Hand fort.

Vor- und Nachteile einer Versicherungswette

Erfahrene Spieler sehen die Versicherungswette nicht gern, da sie langfristig zu einem größeren Verlust führen kann. Da es nur 4 Karten in einem Deck gibt, die einen Blackjack abschließen können, bedeutet dies, dass es 9 andere Karten gibt, die dies nicht tun. Bevor Sie eine Versicherung platzieren, müssen Sie die anderen Karten, die in früheren Runden ausgeteilt wurden, und die demnach noch in Ihrem Spiel vorhandenen Karten berücksichtigen. 

Aus diesem Grund wird der Einsatz von Versicherungswetten hauptsächlich für Kartenzähler empfohlen. Wenn Sie wissen, wie Sie die zuvor ausgegebenen Karten nachverfolgen und eine allgemeine Vorstellung von der Anzahl der möglichen Karten im Wert von 10 haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Gewinnschwelle überschreiten, höher.

Wenn Sie sich jedoch auf eine Grundstrategie verlassen oder überhaupt keine Strategie haben, ist es ratsam, mit einer Nebenwette auf Nummer sicher zu gehen, wenn der Dealer ein Ass erhält. Wenn Sie eine große Wette haben, von der Sie befürchten, dass Sie sie verlieren, kann die Platzierung einer Versicherungswette eine gute Entscheidung sein.

Wenn Sie glauben, Glück zu haben oder einfach nur versuchen wollen, wie einer der schicken Typen aus den Filmen zu sein, setzen Sie die Hälfte Ihres Einsatzes auf die Gewinnlinie. Ein- oder zweimal würde sicher nicht schaden. 

 

Nutzen Sie die Chance Gold zu gewinnen, wenn Sie hier spielen!

Keine Registrierung, keine Sorgen — alles Spaß auf Slots.io!

Neueste Nachrichten